Javascript ist deaktiviert. Dadurch ist die Funktionalität der Website stark eingeschränkt.

Das Außengelände
der Manfred-Sauer-Stiftung

Auf dem weitläufigen, barrierefreien Stiftungsgelände gibt es verschiedene Bewegungs- und Verweilstationen, die von unseren Gästen genutzt werden können.

Unsere Außenanlage bietet Flanierwege im Garten, vorbei am Teich, Hühner-und Gewächshaus mit Hochbeeten.

Sportliche Betätigung ist auf dem überdachten Boule­Platz möglich oder der 500 m langen asphaltierten Strecke mit Steigung und Gefälle von 4,3 % bis 5,4 % bzw. der Finnenbahn, die für Läufer, Geher und Handbiker geeignet ist.

Außerdem liegt der Wald sozusagen vor der Haustür und rund um die Manfred-Sauer-Stiftung beginnen diverse Wanderwege und Fahrrad- bzw. Handbike-Touren.

Mit Boule verbinden viele Menschen Urlaubserinnerungen aus Frankreich: Spaß mit Freunden, ein Gläschen Rotwein, das Leben genießen.

Boule ist für Jedermann. Ob Fußgänger oder Rollstuhlfahrer, ob Groß oder Klein. Zunächst ist das Spiel einfach erlernbar, doch mit der Zeit gesellen sich Taktik und Technik hinzu. Im Vordergrund stehen die Bewegung an der frischen Luft, Geselligkeit und Spaß. Boule trainiert zudem Konzentration, Körperbeherrschung und die Hand-Augen-Koordination. Der ständige Wechsel von Bücken und Aufrichten stärkt die koordinativen Fähigkeiten und hat auch therapeutische Effekte.

Unser barrierefreier, überdachter Boule-Platz schützt nicht nur vor der Sonne sondern erlaubt auch das Spielen, bei weniger gutem Wetter. Ein Boule-Set kann an der Rezeption gegen Hinterlegung eines Pfandes ausgeliehen werden und für den Rotwein oder andere Erfrischungen sorgt unser Restaurant „Die Küche“.

So können Sie jederzeit – mit oder ohne Baskenmütze – die Kugeln rollen lassen!